Neubau Europäisches Kompetenzzentrum Wandern am Hermannsdenkmal, Detmold

Die Ausschreibung wurde als europaweites Verhandlungsverfahren durchgeführt. Im Auftragsumfang sind die Planung und der Bau sowie die bauliche Unterhaltung für 25 Jahre enthalten.

Der Kreis Lippe ist Auftraggeber für ein Gebäude von rund 820 m² Nutzfläche, in dem regionale wie örtliche Tourismus- und Wanderorganisationen einziehen und dadurch zur Stärkung der touristischen Attraktivität der Region beitragen sollen. Es wird mit Mitteln des Landes NRW gefördert Das vorhandene Schnelllrestaurant wird abgebrochen und an fast gleicher Stelle ein nunmehr eigenständiges, zweigeschossiges Bauwerk errichtet. Im Erdgeschoss befinden sich großzügige Ausstellungsflächen für Informationen und Dienstleistungen für Wanderer. Im Obergeschoss sind Büro- und Mehrzweckräume für Vereine und Organisationen angeordnet. Das Gebäude ist barrierefrei, hat eine gemischte Fassade aus Klinkersteinen im Erdgeschoss und einer waagerecht verlaufenden Holzverkleidung im Obergeschoss. Das Dach wird von Technikaufbauten freigehalten und mit einer extensiven Begrünung ausgeführt.

Bauherr:
Kreis Lippe

Entwurfsverfasser:
Heitmann Architekten, Gütersloh

Planungs- und Bauzeit:
von Januar 2015 bis Oktober 2015

Bilder

Südostansicht
Nordwestansicht
Ostansicht
Empfangstresen
Empfangstresen
Präsentation und Ausstellung
Flur Obergeschoss
Büroraum Obergeschoss
Küche Obergeschoss
Treppenhaus

zur Übersicht der Referenzen